Mauser


Die Mauser

Im ersten Lebensjahr wird nur das Kleingefieder gewechselt. Schwung und Schwanzfedern (Großgefieder) werden erst im zweiten Lebensjahr gewechselt. Im Normalfall dauert die Mauser bis zu zehn Wochen.

In dieser Phase ist es außerordentlich wichtig, das die Vögel immer, wie schon vorher beschrieben, alle möglichen Mineralstoffe, Vitamine und ein Top-Futter zur ständigen Verfügung haben. Inklusive Weichfutter, Äpfel, Broccoli, Karotten, Erbsen und Grünes aus der Natur. Mit den Gaben aus der Natur, bin ich persönlich recht vorsichtig, um mir nicht ungewollt irgendetwas einzuschleppen. Es gibt so viele Möglichkeiten, die Vögel bestmöglich in dieser Phase zu versorgen. Hier wird dem kleinen Organismus einiges abverlangt, um auch noch zusätzlich in der Wachstumsphase ein

neues Federkleid zu bilden. Ein bestmögliches Ergebniss zu erzielen, setzt höchste Anforderungen in der Versorgung und der Futterqualität. Ich gebe meinen Glostern nicht nur in dieser Zeit mindesten fast täglich eine ausgiebige Bademöglichkeit in den Volieren.

Das Durchnässen des Gefieders hilft dem Vogel sehr, unter Berücksichtigung der entsprechenden Futtergaben, dass sich die neuen Federn optimal bilden können und keine Mangelerscheinungen auftreten. Außerdem macht es wirklich Spaß, den kleinen Individuen bei dieser "Riesenplanscherei" zuzusehen. Hier ist darauf zu achten, dass das Badewasser nicht zu lange in der Voliere bleibt.

Bei mir bleibt es grundsätzlich nur maximal eine  Stunde in den Volieren.